Challenge League: FC St. Gallen - FC Kriens

Der FC St. Gallen wahrte auch in der 8. Runde der Challenge League seine Ungeschlagenheit. Das Team von Jeff Saibene bezwang zu Hause Kriens nach einer 3:0-Führung 3:2.

Leader gegen Zweitletzten, die Ausgangslage hätte kaum klarer sein können. Die St. Galler übernahmen denn auch gleich das Zepter und erspielten sich einige gute Chancen. Doch es dauerte bis zur 35. Minute, ehe Franck Etoundi vor 8676 Zuschauern das 1:0 gelang. Der kamerunische Stürmer profitierte nach einem Pass von Oscar Scarione von einem Stellungsfehler des von Luzern an Kriens ausgeliehenen Lukmon und liess dem starken Gäste-Goalie Franck Grasseler keine Chance. Der auf diese Saison hin von Biel nach St. Gallen gewechselte Etoundi erzielte zum dritten Mal in den letzten vier Partien das 1:0 für die Ostschweizer, wobei er auch insgesamt zum dritten Mal in dieser Saison traf.
Der Afrikaner trug in der 64. Minute auch massgeblich zum 2:0 bei, indem er den Ball im Strafraum herrlich behauptete und ihn seinem Landsmann Brice Owona pfannenfertig auflegte. Nachdem der kurz zuvor eingewechselte Philipp Muntwiler in der 80. Minute vom Penaltypunkt aus mit seinem vierten Saisontreffer gar das 3:0 erzielte hatte, schien die Begegnung vorentschieden zu sein. Doch die Krienser zeigten Moral und verkürzten dank den ebenfalls eingewechselten Igor Djuric (82.) und Ridge Munsy (87.) auf 2:3. Der fünfte Punkt in der laufenden Spielzeit blieb den Innerschweizern jedoch verwehrt. Somit feierten die St. Galler den siebenten Saisonsieg, sodass sie wieder vier Punkte vor Bellinzona liegen.

Links:

Quelle: fussball.ch

hinzugefügt am 28.09.11 im Channel: Fussball